Liebe Leserinnen,
Liebe Leser,

vor kurzem habe ich einen sehr interessanten Artikel im Magazin Focus gelesen. Dort wird das Handelsblatt zitiert mit folgender Aussage:

Wenn Finanztitel „einen klaren Bezug“ zu einem der elf Staaten hätten, müsse die Finanzsteuer auf jeden Fall entrichtet werden, „auch wenn keine an dem Geschäft beteiligten Parteien in einem Teilnehmerstaat angesiedelt ist“, zitiert das Blatt aus dem Entwurf.

Quelle: http://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/hb-eu-will-flucht-vor-finanztransaktionssteuer-verhindern_aid_912064.html

Dies bedeutet übersetzt, dass die Umgehung der Finanztransaktionssteuer durch den Handel von Derivaten an ausländischen Börsenplätzen nicht mehr möglich ist, sofern das Derivat aus einem Land stammt das bei der Finanztransaktionssteuer mitmacht.

Kurz gesagt, eine Verlagerung des FDAX-Handels von der EUREX nach London (wofür es angeblich Pläne seitens der Deutschen Börse geben soll) wird nicht möglich sein. Der in London gehandelte FDAX wird dann ebenfalls voll besteuert.

Die Konsequenzen liegen auf der Hand!

Liquide Futures wie der FDAX oder Bund-Future werden binnen Wochen (wenn nicht Tagen) ihr gesamtes Volumen verlieren. Day-Trader müssen auf andere Werte ausweichen, wenn sie das Berufsverbot durch die Steuer nicht hinnehmen wollen. Dies könnte bombastische Volumenzuwächse für amerikanische Futures und damit die US-Börsen bedeuten.

So schlimm ist es doch nicht!?

Teilweise kurios sind die Kommentare unter den Artikeln der Finanztransaktionssteuer. 0,01 Prozent wäre doch eine tragbare Steuer heißt es dort. Profis können darüber nur schmunzeln.

Aktuell notiert der FDAX bei 7.670 Punkten. Der Gesamtwert des Futures ist 191.750 Euro (Rechnung für Politiker: 7.670 * 25 EUR = 191.750; Warum 25 EUR? Dies ist der Punktwert des FDAX).

Davon 0,01 Prozent an Steuer beträgt 19,175 Euro. Dies mag wenig erscheinen, doch einige Dutzend Transaktionen pro Tag und es bleibt kein Gewinn mehr übrig.

Ihr Sebastian Hell

 

E-Mail Alarm

Kostenloser E-Mail Alarm wenn es neue Beiträge zum Thema Auswirkungen der Finanztransaktionssteuer gibt!

Datenschutzgarantie: Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.