Liebe Leserinnen,
Liebe Leser,

eine sehr interessante Meldung lief vor wenigen Stunden über die Nachrichtenticker. Finanzminister Wolfgang Schäuble hat die potentiellen Einnahmen der Finanztransaktionssteuer nicht in den kommenden Haushalt für 2014 eingeplant. Im Sommer war noch die Rede von etwa zwei Milliarden Euro die durch die FTS eingenommen werden sollten.

Was sind die Gründe?

Warum plant der Finanzminister die Einnahmen nicht ein? Die Antwort ist einfach und wurde von mir in diesem Blog schon öfters gegeben. Neben einer rechtlichen Grundlage fehlen sicherlich auch die administrativen Ressourcen. Mehrfach wurde von mir auf die Komplexität der Finanzmärkte und des Handels hingewiesen. Eine schnelle Einführung ab 2014 war sicherlich nur für den Wahlkampf gedacht, ist aber so gut wie nicht umsetzbar. Wolfgang Schäuble weiß dies ebenfalls und hat daher auf die Einplanung verzichtet.

Kommt die FTS nun oder nicht?

Ich bin mir sicher, dass eine Art der Finanztransaktionssteuer kommen wird. Nach den neuesten Entwicklungen sieht es jedoch ganz danach aus, als ob diese entweder gar nicht 2014 eingeführt wird oder nur in einer sehr abgespeckten Version wie es beispielsweise in Frankreich der Fall ist. Ich halte alle Trader auf dem Laufenden sobald sich etwas Neues auftut.

Ihr Sebastian Hell

E-Mail Alarm

Kostenloser E-Mail Alarm wenn es neue Beiträge zum Thema Einplanung der Finanztransaktionssteuer gibt!

Datenschutzgarantie: Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!